Beitrag

Es gibt nicht genug Worte womit man dich beschreiben könnte. Du bist einzigartig und ein toller Mensch. Jeder neue Tag wirft immer wieder die gleiche Frage auf: Warum du? Wer hat das zu verantworten? Was wollte Gott damit erreichen, als er dich uns weggenommen hat? Und jeder neue Tag bringt mir keine Antwort die auch nur annähernd zu verstehen ist. Wo ist meine große Schwester? Du fehlst mir so … Das ist alles was ich weiß. Dein lachen, deine Witze … ich habe die Zeit immer genossen die wir miteinander verbracht haben. Du warst mein großer Ratgeber… einfach meine große Schwester, mein halt … meine Stütze. Egal was war oder was ich verbockt habe, du hast mir nie einen Vorwurf gemacht, sondern mir nur geholfen da wieder rauszukommen. Du warst immer für mich da. Ich kann es nicht begreifen, ein Leben ohne dich führen zu müssen. Wer hat euch das angetan? Was waren seine Gedanken? Ich kann einfach nicht glauben, dass es das gewesen sein soll. Du kannst mich hier nicht alleine lassen… du wusstest alles über mich. Sachen, die keiner weiß. Wem soll ich sie nun anvertrauen? Du fehlst mir …

Ich habe so viele Fragen, aber auf keine bekomme ich eine Antwort. Wir waren so eine tolle Familie. Ich war so stolz auf meine großen Geschwister. Nun werde ich 18 und du kannst nicht dabei sein, obwohl wir uns beide so sehr darauf gefreut haben. Du hast mir so viel gegeben und mir beigebracht. Ich danke dir für alles. Ich bin so froh eine Schwester wie dich zu haben.

Ich vermisse dich … bitte komm zurück.

Deine kleine Schwester Kristin