Beitrag

Glocken

Diesen Brief im Original lesen.

An unsere lieben Freunde, Verwandte, liebe Gemeinde und alle, die uns selbstlos unterstützen, trösten, tragen und unermüdlich beten.

Das Jahr 2009 hat sich in unsere Herzen eingebrannt.

Nie mehr wird es sein, wie es einmal war. Wir gehen einen sehr schweren Weg. Der Verlust unserer lieben Anita und Rita schmerzt uns so sehr, dass wir es kaAnita und Ritaum ertragen können. Aber Gott begegnet uns jeden Tag durch Menschen, wie EUCH. IHR alle seid mit uns ein Stück des Weges mitgegangen und tut es immer noch.

Vielen Dank dafür.

Wir gehen mit schwerem Herzen auf das Weihnachtsfest zu, aber weil uns Weihnachten mehr bedeutet, als nur ein Familienfest, wird es für uns nicht ausfallen.

Gott wurde Mensch, um uns ganz nah zu sein, um uns zu verstehen und uns eine ewigkeits- Perspektive zu geben. Das ist unser Trost und Hoffnung.

In diesem Sinne wünschen wir euch allen ein besinnliches Weihnachtsfest und Gottes Segen im Neuen Jahr.

Wir haben euch sehr lieb.

Nie mehr wird es sein, wie es einmal war. Wir gehen einen sehr schweren Weg. Der Verlust unserer lieben Anita und Rita schmerzt uns so sehr, dass wir es kaum ertragen können. Aber Gott begegnet uns jeden Tag durch Menschen, wie EUCH. IHR alle seid mit uns ein Stück des Weges mitgegangen und tut es immer noch.