Seite

Rita S. ist am 31. März 1983 in Issyk/Kasachstan geboren. Am 24.12.1985 kam die Familie Albert und Maria S. mit den Kindern Robert und Rita nach Wolfsburg. In Detmerode besuchte Rita den Kindergarten und anschließend die Grundschule. 1992 zog die Familie nach Wettmershagen, wo Rita eine wunderbare Kindheit und Jugend mit sehr vielen Freunden erlebte. Rita war eine leidenschaftliche Turnerin. Sie liebte ihre Trainer (Heiner und Gerti) und ihre Turnmädels sehr.

Nach der schulischen Ausbildung im Otto-Hahn-Gymnasium begann sie eine Lehre zur Sozialversicherungsfachangestellten bei der BKK. Auch in dieser Zeit gewann Rita sehr viele neue Freunde, zu denen sie gerne den Kontakt pflegte.

Durch Freunde in der Gemeinde entstand ein engerer Kontakt zur Gemeinde, wo sich Rita für das Leben mit Jesus entschied. Bereits dort zeigte sich ihr soziales Engagement, indem sie eine treue Dienerin im Bereich der Jungschararbeit wurde.

Um mehr über den Glauben zu erfahren, beschloss Rita 2006 gemeinsam mit Anita die Bibelschule Brake zu besuchen. Neben dem Bibelstudium absolvierte Rita Praktika sowohl im In- als auch im Ausland, wo sie anderen Menschen selbstlos ihre Hilfe anbot. In diesen drei Jahren lernte Rita viele neue Menschen kennen, die sie ebenfalls sehr lieb gewann.

Rita war ein fröhliches und aufgeschlossenes Mädchen. Sie hatte für jeden ein offenes Ohr und stets den passenden Ratschlag parat. Sie ging immer mit einem Lächeln durchs Leben.

Für ihre Geschwister Robert und Kristin war sie immer eine treibende Kraft und ein großes Vorbild. Bei Problemen war Rita die erste Anlaufstation, wo sich ihre Geschwister eine Meinung einholten. Für sie war Rita eine große Stütze. Auch die Eltern haben ihre Liebe zu spüren bekommen. Den Satz: „Ihr seid die besten Eltern der Welt.“ haben sie oft zu hören bekommen. Für die Großeltern haben sich Rita und Anita ebenfalls viel Zeit genommen, um mit ihnen viele schöne und lustige Stunden zu verbringen.

Die vielen Menschen, die Rita kennenlernen durften, behalten sie als ein fröhliches und liebes Mädchen in Erinnerung, die ihre Energie dafür nutzte, um die Liebe, die sie von Jesus erfahren hatte, an andere weiter zu geben.