Neueste Infos

Der Internationale Jazz Chor aus der Ukraine gibt am Freitag, 25. April 2014  in der Stadthalle Gifhorn ein großes Benefizkonzert für das Kinderdorf Malawi/Mdeka in Afrika. Die Leitung des Konzertes liegt in den Händen von Paul Schaban. Das Konzert ist eine Aktion der Immanuelgemeinde Wolfsburg zum Gedenken an Anita und Rita, die im Juni 2009 während eines humanitären Einsatzes im Jemen einem brutalen Attentat zum Opfer gefallen sind. Der gemischte Jazz Chor ist mit ca. 60 professionellen Musikern aus der Ukraine, Russland, Schweden und Deutschland besetzt.

Auf dem Programm stehen Chorwerke einer neuen Jazz-Stilrichtung, alle komponiert und arrangiert von Paul Schaban. Die russischen Texte werden für die Besucher in deutscher Sprache  mittels Beamer projiziert. Umrahmt und begleitet wird der internationale Chor von der eigenen Jazz Band.

Das Vorprogramm wird von der Wolfsburger Popband „SEMPERFI“ gestaltet.

Der Eintritt ist frei. Es wird  um eine Spende gebeten.

Einlass ab 18:00 Uhr. Beginn um 19:00 Uhr

2014-04-08_Immanuelgemeinde_Flyer_DRUCK-3


Mit 11 freiwilligen Frauen und Männer waren wir erneut in Mdeka um unsere Kinder, Missionare und Mitarbeiter zu besuchen. Die Männer haben mit viel Spaß, Freude und Motivation viele Baustellen zu Ende gebracht. Die Frauen waren mit Streicharbeiten, Essen kochen vor allem aber mit den Kindern beschäftigt. Es wurde viel gespielt, gekuschelt, gelacht, gebastelt usw. Sehr besonders war es für die Patenkinder ihre Pateneltern persönlich kennen zu lernen. Wir haben die Kinder in ihren Häusern besucht und haben das Elend Hautnah erlebt. Umso dankbarer sind wir für jeden einzelnen Beter und Spender. Es ist toll zu sehen, wie Kinder sich in den drei Jahren entwickelt haben. Ihre Augen haben sich verändert, sie lachen von Herzen, spielen, toben, streiten und vertragen sich. Dankbar sind wir auch für die neuen Kinder, die sich sehr schnell und gut einleben.

Unser nächstes Anliegen ist das Waisenhaus. Vielen Kindern kann man das Nachhause gehen nicht mehr zumuten. Sie leben in einer großen Not.

Wir planen  im kommenden Jahr mit dem Bau des Waisenhauses zu beginnen. Die anstehenden Benefizkonzerte sollen uns helfen die nötigen Finanzen zusammen zu bekommen. Vielen Dank schon an alle, die daran teil nehmen werden.

Wir planen  im kommenden Jahr mit dem Bau des Weisenhauses zu beginnen. Die anstehenden Benifizkonzerte sollen uns helfen die nötigen Finanzen zusammen zu bekommen. Vielen Dank schon an alle, die daran teil nehmen.

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie das Kinderdorfprojekt „Aus Liebe zu Jesus“, in Mdeka/Malawi und die FACE Secondary School in Zalewa/Malawi. In dem Kinderdorf finden tagsüber über40 Waisenkinder ein neues Zuhause und bekommen neue Hoffnung auf eine gesicherte Zukunft. Die FACE Secondary School ermöglicht jungen Menschen durch eine fundierte schulische Grundbildung einen Weg in die wirtschaftliche Unabhängigkeit.

Weitere Informationen erhalten Sie auf folgenden Webseiten:  kinderdorf-mdeka.org   face-project.org

Johannes Falk:

schlicht, voller Substanz und einem Hauch von Melancholie: Mit seinem aktuellen Programm 360° wartet Johannes Falk mit Liedern auf, die man schwer aus der Seele bekommt. Musik voller Wahrheit, Träume und echtem Leben. Und oft relativiert der Künstler dabei ein bekannt geglaubtes Gefühl für Worte und Melodien. Wer zu einem Konzert mit Johannes Falk kommt, kommt nach Hause. Und entdeckt gleichzeitig Neues über sich selbst und über die Welt um uns herum. Tiefsinnige, deutschsprachige Pop-Poesie, auf die wir gewartet haben.

360°
JOHANNES FALK DIE AKTUELLE CD:
JOHANNES FALK
360° CD 939 687 www.gerth.de
www.immanuel-wob.de

Die Vision lebt weiter »Aus Liebe zu Jesus zogen zwei junge Frauen aus Wolfsburg in den Jemen, um den Ärmsten der Armen zu helfen. Noch weiß niemand, dass Rita und Anita von diesem Einsatz nicht wieder zurückkommen werden. Sie fallen einem Gewaltverbrechen zum Opfer. Für ihre Familien und Freunde beginnt damit eine Zeit des Bangens, der Trauer und des Ringens um eine tragbare Perspektive das Leben dennoch weiter meistern zu können. Der Leser darf Einblick nehmen in eine schockierende Phase der Trauer, der völligen Niedergeschlagenheit, aber auch in die Hoffnung, die allein in dem tiefen Glauben an einen guten Gott gründet. Dieses Buch ist ein packendes Beispiel dafür, dass Gott über all unserer menschlichen Niedergeschlagenheit und manch einem Schutthaufen des Lebens immer wieder einen Weg der Hoffnung und neue Perspektive schenken kann. Der Inhalt ist berührend und überaus wertvoll für jeden Leser.«

Mit jedem verkauften Exemplar wird das Kinderdorf in Mdeka, Malawi mit 1€ unterstützt. Helfen Sie mit und werden Sie Teil von etwas Großartigem: Verbessern Sie die Lebensbedingungen von bedürftigen Kindern im Kinderdorf!

…und waren sehr erstaunt, wie gut sie sich in der kurzen Zeit eingelebt haben. Sie sind etwas fröhlicher geworden ihre Augen leuchten etwas mehr, als vor einem Jahr. Natürlich gehört noch eine Menge Arbeit, Geduld, Zuwendung und Liebe, bis die Kinder sich öffnen und etwas von der unbeschwerten Kindheit zurück gewinnen können.

Am 23. Juli reisten wir mit einer Gruppe von 16 Leuten aus der Immanuelgemeinde Wolfsburg für 3 Wochen nach Malawi  und haben unter Anderem eine intensive Zeit mit unseren Kindern in Mdeka verbracht. Wir haben sie näher kennen und lieben gelernt.

Die unten eingefügten Bilder und Präsentation sagen mehr aus, als ein zu langer Text. Wir danken allen, die beten, geben, helfen. Es hat einen Ewigkeitswert.

Gott segne euch!

Malawieinsatz Juli 2011