Neueste Infos

Wie kann aus einem Massaker im Jemen ein Kinderdorf in Afrika werden? Eine Antwort gibt die Lebensgeschichte der beiden Bibelschülerinnen Anita und Rita, die im Juni 2009 im Nordjemen entführt und ermordet wurden.

Anita und Rita

Vom Leben und Sterben

zweier Bibelschülerinnen

Ein Film von Joachim Auch

Auf Bibel TV am:

Samstag, 2. April, 19.00 Uhr

Freitag, 22. April, 21.45 Uhr

Montag, 25. April, 16.15 Uhr

Im Internet unter

www.bibeltv.de zu den obigen Zeiten als Livestream

oder in der Bibel-TV-Mediathek auf Abruf

http://www.bibeltv.de/mediathek.html

Oder wenn’s gar nicht anders geht als DVD

bei mir.

Über Rückmeldungen würde ich mich freuen.

Liebe Grüße in die weite Runde

Joachim Auch

Email joachimauch@t-online.de

Wie geht es unseren Missionaren in Malawi?

Wie geht es unseren Patenkindern im neuen Projekt in Mdeka? Wie geht es unseren Jungen Missionaren, die ihre Familien und ihre Heimat verlassen haben um den Kindern die  Liebe Gottes, Geborgenheit, Hilfe und Nähe zu geben? All das können Sie erfahren, wenn Sie unseren Gottesdienst in der Immanuelgemeinde am 13. März 2011 um 10:00 Uhr besuchen. Wir werden gemeinsam mit Thomas Koschel (Missionar und Bauleiter des Projekts in Mdeka) einen Dankgottesdienst feiern. Thomas wird uns  über  das Einleben der Kinder und den Fortschritten im Bau des Projektes ” Aus Liebe zu Jesus” informieren.

Herzlich willkommen!

Lieben Freunde unserer Home Page!

Gerne möchte ich euch mit hinein nehmen in die unvergessliche Zeit (22.11.-08.12.10) in Malawi. Habe lange darauf gewartet endlich da gewesen zu sein und war sehr, sehr gespannt, was mich dort erwarten würde. Eins kann ich jetzt schon sagen: Malawi lässt mich nicht mehr los. Die Menschen, die Kinder, die Missionare sind mir sehr ans Herz gewachsen. Die folgende Bilderreihe soll einen kleinen Einblick schaffen. Die Bilder sind beschriftet.

Die Einweihung war sehr emutional, sehr bewegend und sehr schön. Wir freuen uns, dass diese Kinder neben der guten Versorgung, ganz viel Zuwendung von unseren und einheimischen Mitarbeitern bekommen.

Vielen Dank für Ihr Interesse und Mithilfe!!!

Betet für diese Schätze!!!

Liebe Freunde unserer Homepage!  Gerne möchten wir über die letzten Ereignisse im Dezember 2010 berichten!

Wir blicken zurück auf das vergangene Jahr 2010 und stellen ganz unterschiedliche Emotionen fest. Freude und Leid liegen immer ganz nah bei einander. Einerseits empfinden wir große Dankbarkeit Gott gegenüber für viele gute Erfahrungen in der Entwicklung unseres Projektes in Malawi, für den großen Einsatz vieler lieber Menschen, die eine echte Liebe für die Weisenkinder entwickelt haben. Andererseits wachsen der Schmerz und die Sehnsucht nach unseren Töchtern täglich. An dieser Stelle denken wir an alle, die mit dem Verlust lieber Menschen für immer leben müssen. Gott will mit euch sein und euch trösten.


Am 12. Dezember haben wir mit Samuel Harfst & Band,  unserer tollen Gemeindeband und vielen, vielen Besuchern einen schönen Abend erlebt. Wir haben ein Ziel verfolgt: Der Erlös des Abends sollte zu 100% dem Kinderdorf in Malawi/Mdeka zu Gute kommen.  Gott hat gesegnet mit einer tollen Musik, die wir genießen konnten und mit einem  guten  Betrag von 7.000,00€. Es ist weit mehr, als wir erwartet haben.

Einen großen Dank  noch einmal an ALLE, die in irgendeiner Weise mitgewirkt, mit gefiebert, mit gebetet haben und gekommen sind. Gott segne euch reich!!!




Der direkte Kartenvorverkauf findet im Café Auszeit der Immanuelgemeinde Wolfsburg an folgenden Tagen  statt:

Montag 17:00 Uhr-19:00 Uhr
Mittwoch 17:00 Uhr-19:00 Uhr
Samstag 9:00 Uhr-11:00 Uhr und 18:00 Uhr-21:00 Uhr
Sonntag 12:00 Uhr-13:00 Uhr und 17:00 Uhr-22:00 Uhr


Denkmalplatz in Brake

Die Quittenfrüchte

Liebe Familie, liebe Freunde, liebe Leser unserer Home Page!

Es ist schon etwas länger her, seit wir über uns als Familien berichtet haben. Sie haben uns wissen lassen, dass immer noch Interesse an der Home Page besteht und deshalb werden wir sehr gerne euch weiterhin auf dem Laufenden halten.

Der Alltag hat uns längst eingeholt und das ist das Schwere. Gottes Treue und die Treue vieler Menschen, die noch immer geduldig mit uns den Weg gehen, machen alles erträglicher. Wir  erleben auch wahre Wunder, die uns staunen lassen.

So ungewöhnlich, wie die Quittenbäumchen am Denkmalplatz in Brake schon im ersten Jahr der Pflanzzeit  Früchte tragen, genauso  ungewöhnlich ist es, dass Maria und ich Ende November nach Malawi fliegen, um bei der Einweihung des Kinderdorfes “AUS LIEBE ZU JESUS” dabei zu sein.  Das sind für uns Wunder, hinter denen Gott steht. Wir danken  Ihm und allen lieben Menschen, die es möglich gemacht haben!

Das Projekt wächst...

und wächst...

Einen ausführlichen Bericht gibt es nach unserer Rückkehr aus Malawi. Gott segne euch!